Die Mitte Zuchwil geht in die Sommerpause

Die Mitte Zuchwil geht in die Sommerpause

In den kommenden Wochen wird es ein wenig ruhiger sein auf unserer Webseite und unseren Social Media Kanälen. Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommertage! 😎☀️

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Es ist soweit: Die Mitte startet in die Zukunft

Es ist soweit: Die Mitte startet in die Zukunft

Wir schlagen ein neues Kapitel auf und freuen uns sehr, heute mit Die Mitte in die Zukunft aufzubrechen. Wir sind die starke Partei der bürgerlichen Mitte, die für eine freiheitliche und solidarische Politik steht und für die soziale Verantwortung kein leeres Versprechen ist. Wir setzen uns für den Zusammenhalt der Schweiz ein. Mit Freiheit, Solidarität und Verantwortung.

Bericht über die Generalversammlung 2021

Bericht über die Generalversammlung 2021

Sehr geehrte Mitglieder der CVP Ortspartei Zuchwil 

Die auf den 9. Juni angesetzte Generalversammlung der Ortspartei CVP Zuchwil wurde in diesem Jahr den Umständen entsprechend in schriftlicher Form durchgeführt. 

Alle Traktanden wurden einstimmig genehmigt.

  1. Protokoll GV 2020  
  2. Jahresbericht des Präsidenten 
  3. Jahresbericht des Fraktionspräsidenten 
  4. Rechnung 2020
  5. Namensänderung in «Die Mitte Zuchwil» / Statutenänderung
  6. Festlegung des Mitgliederbeitrags 
  7. Wahl der Vorstandsmitglieder
  8. Wahl der Revisoren
  9. Nomination Daniel Grolimund für Vizegemeindepräsidium

Namensänderung in «Die Mitte Zuchwil»

Dem Namenswechsel zu «Die Mitte Zuchwil» wurde einstimmig zugestimmt. Die Zuchwiler Ortspartei gehört damit zu den Ersten im Kanton Solothurn, welche die Namensänderung auf Gemeindeebene vollziehen. Der Namenswechsel auf Gemeindeebene ist ein Abschied von etwas Vertrautem aber zugleich einen Schritt in die Zukunft, in der wir uns weiterhin für unsere Werte Freiheit, Solidarität und Verantwortung und eine lösungsorientierte Politik in Zuchwil einsetzen werden.

Nomination Daniel Grolimund als Kandidat für das Vizegemeindepräsidium  

Für die am 26. September 2021 stattfindende Wahl des Vizegemeindepräsidiums haben die Parteimitglieder einstimmig Daniel Grolimund nominiert. Mit Daniel Grolimund schickt die Mitte-Partei einen erfahrenen Kandidaten ins Rennen. Daniel Grolimund arbeitet als Wirtschaftstechniker FH/SVTS und ist seit 24 Jahren im Gemeinderat. Es wäre bereits seine vierte Legislatur als Vizegemeindepräsident.

Wahl der Vorstandsmitglieder 

Im Vorstand darf sich Die Mitte Zuchwil zudem auf ein neues Mitglied freuen. Ruth Vescovi, Ersatzgemeinderätin, wurde von den Parteimitgliedern neu in den Vorstand gewählt. 

Herzlichen Dank!  

Wir danken allen Mitgliedern für die rege Teilnahme an der schriftlichen Generalversammlung und wünschen von ganzem Herzen gute Gesundheit! Mitglieder können das Protokoll bei Marco Galantino anfordern oder an der nächsten GV einsehen. Das Protokoll wird an der GV 2022 zur Genehmigung vorgelegt.

Vorstand Die Mitte Zuchwil

Zuchwil will «vorwärts cho»

Zuchwil will «vorwärts cho»

Sehr geehrte Mitglieder und Gönner/-innen
Geschätzte Damen und Herren

Was sich am gestrigen Wahlsonntag ereignet hat, ist kaum in Worte zu fassen. Wir sind sprachlos und überaus glücklich. 

Die CVP – die Mitte konnte gleich zwei zusätzliche Sitze im Gemeinderat dazugewinnen. Das heisst, wir sind ab der neuen Legislatur mit drei Sitzen im Gemeinderat vertreten. Diesen Erfolg haben wir in erster Linie Ihnen zu verdanken. Dank der grossartigen Unterstützung in den letzten Wochen, aber auch in den letzten Jahren, konnten wir dieses Ergebnis erreichen. Vielen herzlichen Dank für Ihre Stimme und das damit verbundene Vertrauen in unser Team. Wir werden uns einsetzen und «vorwärts cho» für unser Zuchwil! 

Beste Grüsse

Marco Galantino 
Präsident CVP Zuchwil  

Andreas Rutz 
Wahlkampfleiter

Generationensolidarität an Ostern

Generationensolidarität an Ostern

Über Ostern fanden 150 Seniorinnen und Senioren besondere Post in ihrem Briefkasten. Ein Zeichen der Solidarität unter den Generationen von Zuchwil.

Das letzte Jahr war für alle ein schwieriges. Umso wichtiger ist es mit Aktionen, welche allen Regelungen entsprechen, Glücksmomente zu schaffen. Das Vereinsleben, das Sozialleben, das Dorfleben sind immer noch in einem Dornröschenschlaf. Viele Menschen leiden sehr unter der Isolation. Gerade die ältere Generation trifft es hart, nicht nur, weil sie zu den Hochrisiko-Gruppen gehört. Zudem ist die ganze Digitalisierung oft keine Option oder mit hohen Hürden verbunden und so fallen auch da persönliche Kontaktmöglichkeiten weg. 

All diese Gegebenheiten haben uns animiert, eine Generationensolidarität-Aktion zu starten. Wir wollten ein Zeichen setzen für den Dorfzusammenhalt und gegen Vereinsamung und Isolation.

Einen Partner konnten wir schnell gewinnen. Das KIJUZU Zuchwil unterstützte uns bei der Gestaltung der Osterkarten. Alle Karten wurden von Kindern im Alter zwischen 3 Jahren und 13 Jahren von Hand liebevoll gestaltet. Weitere Private wurden ebenfalls kreativ aktiv und so kam die stolze Anzahl von 150 Karten zusammen. Die Kinder erfüllte es mit Stolz und Freude, durch ihr Malen, Basteln und kreatives Werken, Teil dieser Aktion zu sein. Wir sind sicher, dass das eine oder andere Lächeln, bei der Durchsicht der Post, dieses Engagement belohnt.

In Zuchwil leben über 1300 Personen im Alter 70+. Genau dieser Bevölkerungsgruppe wollten wir ein zusätzliches Licht in den Alltag bringen. Da wir uns bewusst sind, dass die Pandemie einige Personen besonders hart getroffen hat, starteten wir via Social Media einen Aufruf. Zuchwilerinnen und Zuchwiler hatten so die Möglichkeit, Seniorinnen und Senioren aus ihrem Umfeld bei uns zu melden. Dieser Kanal wurde rege genutzt. Alle gemeldeten Personen wurden mit einer Osterkarte überrascht. Weiteren Empfänger wurden dann wie Zufallsprinzip ausgelost.

Den Seniorinnen und Senioren von Zuchwil, welche keine Karte erhalten haben, möchten wir auf diesem Weg ebenfalls unsere Wünsche mitgeben, denn Sie sind uns wichtig!

«Wir freuen uns alle auf eine Zeit, in der wir uns wieder ohne Maske und einem Lächeln begegnen können. ‹Häbets guet› und bleiben Sie gesund.»

Herzlichen Dank allen Beteiligten und insbesondere den jungen Künstlerinnen und Künstlern für die grossartige Arbeit!